Blog
Topic
Alle
AIoT
Small business
Products and technologies
Industries
Alle
Retail
Traffic
Education
Logistics
Building
Energy
Manufacturing
Sustainability
Business trends
Cybersecurity
Cybersecurity
Partner and customer experience
Thermal
AI
Events
Security Operations
Trends
Solution
Resources and events
Search blog
Blog
Filter
Cancel
Topic
Alle
AIoT
Small business
Products and technologies
Industries
Alle
Retail
Traffic
Education
Logistics
Building
Energy
Manufacturing
Sustainability
Business trends
Cybersecurity
Cybersecurity
Partner and customer experience
Thermal
AI
Events
Security Operations
Trends
Solution
Resources and events
Zurücksetzen
Senden

Mehr Verkehrssicherheit und weniger Stau durch smarte Videotechnologie

 

Das Verkehrsniveau in Städten zu verbessern bringt viele Vorteile - Unfälle und Verletzungen können reduziert sowie der Verkehrsfluss beschleunigt und Staubildung verringert werden. Entdecken Sie die drei wichtigsten Einsatzmöglichkeiten von smarter Videotechnologie bei der Verkehrsüberwachung. Das System unterstützt Einsatzkräfte dabei, auf Verkehrsvergehen besser und schneller zu reagieren als bisher. 

 

Nach Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kommen jedes Jahr 1, 35 Millionen Menschen durch Unfälle im Straßenverkehr ums Leben. Darüber hinaus führt eine schlechte Fahrweise - beispielsweise das illegale Abstellen von Fahrzeugen oder die inkorrekte Nutzung von Überholspuren - in vielen Städten weltweit zu stark vermehrter Staubildung und Verkehrschaos.  

 

Vor diesem Hintergrund und bei einer jährlich zunehmenden Anzahl von Fahrzeugen auf den Straßen ist die Verkehrsüberwachung auf smarte Technologielösungen angewiesen, die Verkehrsvergehen aufspüren und verhindern. Die gute Nachricht ist, dass es dabei drei Haupteinsatzmöglichkeiten für smarte Videotechnologie gibt: 

 

1. Geschwindigkeitsüberschreitungen und gefährliche Fahrweise durch ‚Kontrollpunkte‘ verhindern

Die neuesten Lösungen für smarte Videotechnologie überprüfen die Geschwindigkeit von Fahrzeugen mithilfe eines stationären Geschwindigkeitsradars an einem Kontrollpunkt oder mit Geräten, die die Durchschnittsgeschwindigkeit eines Fahrzeugs zwischen zwei Kontrollpunkten ermitteln. Fahren Fahrzeuge mit gefährlich überhöhter Geschwindigkeit, können entsprechende Geräte sofort einen Alarm auslösen. In anderen Fällen kann auch ein Strafbescheid an die Meldeadresse des Fahrzeughalters versandt werden.

 

Mit stationären Geschwindigkeitsradaren und smarten Videokameras können Sie die Geschwindigkeit von Fahrzeugen überprüfen, die einen Kontrollpunkt passieren. 

Smarte Videokameras ermitteln die Durchschnittsgeschwindigkeit eines Fahrzeugs zwischen zwei Kontrollpunkten.

 

 

Darüber hinaus können Kontrollpunkte mit smarten Videolösungen eine Reihe weiterer Verkehrsvergehen ermitteln. Beispielsweise kann festgestellt werden, ob Sicherheitsgurte getragen werden oder ob nicht berechtigte Fahrzeuge in Zonen mit beschränktem Zugang eindringen. 

 

2. Sicherheit und Verkehrsfluss an Straßenkreuzungen verbessern

Mit smarter Videotechnologie können Einsatzkräfte der Verkehrsüberwachung das Fahrverhalten an Straßenkreuzungen überwachen und so das Unfallrisiko senken und den Verkehrsfluss verbessern. 

 

Smarte Videolösungen der neuesten Generation können nicht nur dabei helfen, Fahrzeuge zu identifizieren, die rote Ampeln missachten. Auch die falsche Verwendung von Fahrspuren, illegales Wenden, Geisterfahrten und weiteres Fehlverhalten, welches möglicherweise zu Unfällen und Verkehrsbehinderungen führt, kann mithilfe dieser Technologie verhindert werden. 

 

Mithilfe von smarter Videotechnologie kann das Fahrverhalten an Straßenkreuzungen überwacht und so das Unfallrisiko gesenkt und der Verkehrsfluss verbessert werden. 

 

3. Unerlaubtes Parken reduzieren und die Verkehrsbelastung verringern 

Unerlaubtes Parken belastet das Straßennetz - insbesondere dadurch, dass der Verkehrsfluss verringert wird und es zu unnötiger Staubildung kommt. The latest smart video solutions can help reduce illegal parking with high-resolution, low-light imaging, license plate recognition, and automated alerts if vehicles park in restricted zones. 

 

Smarte Videolösungen können Parkverstöße ermitteln.  

 

Bring it all together for outstanding results

Für eine maximale Verkehrssicherheit und zur Verringerung der Staubildung müssen diese drei Komponenten zusammenwirken. Anders gesagt sollte die Infrastruktur an Kontrollpunkten, Straßenkreuzungen und in Parkverbotszonen vernetzt werden und so ein Echtzeitbild aller Verkehrsvergehen ermöglichen. 

 

Auf diese Weise kann Videomaterial aus allen Bereichen des Straßennetzes in Echtzeit gestreamt und analysiert sowie Fahrzeuge gesichtet werden, die in Verkehrsvergehen involviert sind. Ebenso können Aufnahmen wieder abgespielt und damit Vorfälle und Orte genau identifiziert werden. Darüber hinaus ist es möglich, die Überwachungssysteme mit Buchungssystemen für Strafbescheide auszustatten, sodass Bußgeldbescheide und andere Strafmitteilungen direkt an die Meldeadressen von Fahrzeughaltern versandt werden können.

 

Find out how with Hikvision smart video solutions

Besuchen Sie die Website von Hikvision, um mehr über smarte Videolösungen zur Erkennung von Verkehrsvergehen zu erfahren. Kontaktieren Sie uns auch, wenn Sie Unterstützung benötigen oder spezielle Fragestellungen haben. Wir helfen Ihnen gern! 

 

Traffic

Weiterführende Links