Wie echte Sicherheitsbedrohungen mit der neuesten Motion Detection-Technologie von Hikvision schneller erkannt werden

Wie echte Sicherheitsbedrohungen mit der neuesten Motion Detection-Technologie von Hikvision schneller erkannt werden

 

Sicherheitsteams, die herkömmliche Bewegungserkennungstechnologien einsetzen, verzeichnen regelmäßig Fehlalarme, die durch alles Mögliche verursacht werden, von starkem Regen bis zu fallenden Blättern, fließendem Wasser oder sogar vorbeiziehenden Wildtieren. Damit sie schneller auf echte Sicherheitsbedrohungen reagieren können, hat Hikvision seine Spitzentechnologie AcuSense in seine Motion Detection-Funktion integriert. Sie unterstützt die Identifizierung von Personen und Fahrzeugen und führt Sicherheitsteams direkt zu den Videobeweisen, die sie brauchen. 

 

Bis vor Kurzem setzten die meisten Systeme mit herkömmlicher Bewegungserkennung zur Alarmauslösung auf „Pixeländerungen“. Mit diesem Ansatz können zwar echte Sicherheitsbedrohungen aufgespürt werden, wie zum Beispiel ein Einbrecher, der über eine Grundstücksmauer steigt, aber es besteht auch ein hohes Risiko von Fehlalarmen. 

 

Dies gilt insbesondere für Umgebungen, in denen viel Bewegung herrscht, wie in der Nähe von fließendem Wasser, stark befahrenen Straßen oder landwirtschaftlichen Betrieben, wo sich große Tiere bewegen. Viele Bewegungserkennungssysteme können in solchen Bereichen nicht zwischen normalen oder erwartbaren Bewegungen und potenziellen Sicherheitsbedrohungen unterscheiden. Und damit werden sie letztlich unwirksam. 

Hinzu kommt die Herausforderung, nach einem Vorkommnis auch die entsprechenden Videobeweise zu finden. In Bereichen, in denen ständig Bewegung herrscht, müssen die Teams dann jede Minute der Videoaufzeichnungen persönlich prüfen. Damit  steigen die Arbeitsbelastung, die Frustration und letztlich auch die Kosten. 

 

Motion Detection 2.0 mit AcuSense-Technologie verändert alles

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, hat Hikvision seine Motion Detection mit der AcuSense-Technologie verbessert. Dies eröffnet der Bewegungserkennung eine neue Dimension dank Funktionen, die Menschen und Fahrzeuge von anderen Objekten in einer bestimmten Umgebung unterscheiden, und Tools, die die Suche in Videos so intelligent und schnell wie möglich gestalten. 

 

Bildunterschrift: Die Symbole weisen auf die wichtigsten Merkmale von Motion Detection 2.0 hin: Zielgerichtetheit, Benutzerfreundlichkeit, schnelle Wiedergabe und Suche.  

 

Konzentration auf echte Sicherheitsbedrohungen mit Personen- und Fahrzeugerkennung

Zuerst verbessert Hikvision Motion Detection 2.0 die Sicherheit dadurch, dass Administratoren auf einfache Weise Alarme für den Fall konfigurieren können, dass Personen oder Fahrzeuge in eine bestimmte Umgebung eindringen. Wenn sich normalerweise viele Besucher oder Fußgänger in einer Umgebung aufhalten, können die Systeme so konfiguriert werden, dass bestimmte Bildschirmbereiche ignoriert werden und nur dann ein Alarm ausgelöst wird, wenn eine Person oder ein Fahrzeug in einen verbotenen Bereich eindringt. 

 

Mit automatischen Alarmen für Fahrzeuge oder Personen, die in verbotene Bereiche eindringen, können Sicherheitsteams viel schneller und effektiver auf potenzielle Sicherheitsverletzungen reagieren und so den Schutz von Menschen und Vermögen verbessern.

 

Video schneller durchsuchen 

Der zweite große Vorteil von Motion Detection 2.0 ist die Möglichkeit, Videoaufnahmen anhand des Erscheinens von Personen oder Fahrzeugen während eines bestimmten Zeitraums zu durchsuchen. Das bedeutet, dass Administratoren Videoaufnahmen von Personen und Fahrzeugen, die auf Back-End-Geräten wie NVRs oder DVRs aufgezeichnet wurden, abrufen und wiedergeben können, ohne stundenlang Videos durchsehen zu müssen. 

 

So können stunden- oder sogar tagelange Überwachungsvideoaufnahmen innerhalb weniger Minuten überprüft werden, und Teams finden schnell qualitativ hochwertige Videobilder von kritischen Sicherheitsverstößen. 

 

Bildunterschrift: Diese Leiste zeigt Videos mit menschlichen Aktivitäten. Sie sind rot markiert und werden automatisch nacheinander abgespielt.

 

Mit der Standardkonfiguration ist es einfach

Systeme mit Hikvision Motion Detection 2.0 bieten nicht nur fortschrittliche Funktionen zur Verbesserung der Sicherheit, sie sind auch schnell und einfach zu konfigurieren und zu bedienen. 

 

Ein Grund dafür ist, dass bei den neuen Systemen die Bewegungserkennung automatisch aktiviert wird und somit gewährleistet ist, dass die Sicherheitsteams jede potenzielle Sicherheitsbedrohung erkennen, sobald das System in Betrieb ist. 

 

Alarme, die durch Bewegungen oder die eindeutige Identifizierung von Personen oder Fahrzeugen ausgelöst werden, werden automatisch an die Sicherheitsteams weitergeleitet und ermöglichen so eine schnelle und effektive Reaktion. 

 

Erfahren Sie mehr

Wenn Sie viel Zeit mit der Durchsicht von Überwachungsvideos verbringen oder wenn Sie schnellere und zuverlässigere Methoden zur Erkennung und Reaktion auf potenzielle Sicherheitsverletzungen wünschen, kann Hikvision Ihnen helfen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um Ihre spezifischen Anforderungen an die Bewegungserkennung zu besprechen. Weitere Informationen über unsere Produkte mit Motion Detection 2.0 finden Sie auch hier. 

 

Weiterführende Links

Hikvision.com uses strictly necessary cookies and related technologies to enable the website to function. With your consent, we would also like to use cookies to observe and analyse traffic levels and other metrics and tailor our website’s content. For more information on cookie practices please refer to our cookie policy.

Kontakt
back to top