UNSER ANGEBOT

Hikvision bietet eine breite Palette von sowohl kabelgebundenen als auch drahtlosen Melder für viele Szenarien an. Kompaktes Design, einfache Installation und hohe Zuverlässigkeit machen unsere Melder zu beliebten Komponenten einer Einbruchmeldeanlage. Die Einbruchmelder von Hikvision sind mit vielen fortschrittlichen Technologien ausgestattet. Einige Beispiele hierfür sind die Tiererkennungsfunktion, die Anti-Masking- und Anti-Blocking-Funktion, die Dreifacherkennungstechnologie und vieles mehr, um sicherzustellen, dass die Melder nur dann gut funktionieren, wenn sie auch wirklich benötigt werden.  

 

HIGHLIGHTS
Digitaler Temperaturabgleich
Gegenüber Tieren unempfindliche Erkennung
Dual-Technologie und Dreifach-Erkennung
Abdeck- oder Blockierüberwachung
Digitaler Temperaturabgleich

 

Mit dieser Technologie ist der Sensor in der Lage, den oberen und unteren Alarmgrenzwert basierend auf der Außentemperatur anzupassen. Auf diese Weise können Temperaturschwankungen bewältigt und die Alarmempfindlichkeit sichergestellt werden. Der digitale Temperaturabgleich ist effektiver als die herkömmliche Methode, bei der die Empfindlichkeit des Verstärkers am Detektor eingestellt werden musste. Wird die Empfindlichkeit des Verstärkers erhöht, werden Geräte gleichzeitig anfälliger für externe Störungen durch andere Geräte, wie z. B. Radios.

Gegenüber Tieren unempfindliche Erkennung

 

Tiere unternehmen mitunter gerne einen Mondscheinspaziergang in Nachbars Garten. Sie stellen keine Gefahr für Ihr Eigentum dar, sodass der Melder in einem solchen Fall idealerweise keinen Alarm auslöst. Mit der gegenüber Tieren unempfindlichen Erkennungstechnologie können Fehlalarme, die früher durch Tiere ausgelöst wurden, jetzt auf ein Minimum reduziert werden. Der Einbruchmelder von Hikvision ist daher für Familien mit Haustieren oder für Orte, die häufiger Besuch von Wildtieren erhalten, die optimale Wahl. 

 

Dual-Technologie und Dreifach-Erkennung

 

Einige Melder sind mit PIR-Technologie ausgestattet, die hervorragend geeignet ist, lebende Ziele zu erkennen, die Körperwärme abgeben. Andere erkennen Bewegungen anhand von elektromagnetischen Wellen. Durch die Kombination der beiden Technologien gibt der Einbruchmelder nur dann einen Alarm aus, wenn beide Sensoren ausgelöst werden, d. h. wenn etwas erkannt wird, das lebendig ist und sich bewegt. Diese Dual-Technologie trägt dazu bei, die Wahrscheinlichkeit von Fehlalarmen zu reduzieren.

 

Die Dreifach-Erkennung ist ein Begriff für eine weitere Erkennungsmethode, bei der mehrere Technologien eingesetzt werden: zwei PIR-Sensoren und eine einzelner Sensor für elektromagnetische Wellen müssen gleichzeitig ausgelöst werden, damit das Alarmsignal gesendet wird. 

Abdeck- oder Blockierüberwachung

 

Diebe, die einen Einbruch planen, könnten die Melder zur Entschärfung des Systems abdecken oder besprühen, und dann später einbrechen, da sie wissen, dass das System nicht ausgelöst wird.

 

Die Abdecküberwachung funktioniert so, dass mit dem Mikrowellenmodul eine zweite „Blase“ elektromagnetischer Wellen erzeugt wird, die ständig aktiviert ist und nur dazu dient, Abdeckungen zu verhindern. Die Blase aus elektromagnetischen Wellen ist von 0–1 Meter anpassbar, je nach Anwendung, und sorgt dafür, dass alle Abdeckversuche des Melders an die Steuerung weitergegeben werden.

 

Die Blockierüberwachung funktioniert ähnlich wie die Abdecküberwachung, mit dem Unterschied, dass bei der Blockierüberwachung das gesamte Sichtfeld auf eine Blockierung hin überwacht wird. Der Detektor sendet eine Benachrichtigung an die Alarmsteuerung, sobald das Sichtfeld durch Gegenstände wie ein Auto, eine Kiste oder eine Palette blockiert oder versperrt wird.   

Digitaler Temperaturausgleich

Digitaler Temperaturausgleich

Bei dieser Technologie passt der Detektor automatisch die obere und untere Alarmschwelle auf der Grundlage der Außentemperatur an. Auf diese Weise kommt er mit Temperaturänderungen zurecht und gewährleistet die Alarmempfindlichkeit. Die digitale Temperaturkompensationstechnologie übertrifft die traditionelle Methode der Anpassung des Verstärkers am Melder, da dies den traditionellen Melder oft anfälliger für externe Störungen durch andere Geräte macht.

 

Animal-immune Detection

Erkennung von Tieren

Tiere besuchen gerne die Gärten oder Höfe ihrer Nachbarn - manchmal nachts, nur um einen Spaziergang im Mondschein zu machen. Sie sind keine Bedrohung für Ihr Eigentum, daher löst der Melder in einem solchen Fall keinen Alarm aus. Mit der Tiererkennungstechnologie können Fehlalarme, die früher von Tieren ausgelöst wurden, nun auf ein Minimum reduziert werden. Dies macht den Einbruchmelder von Hikvision zur idealen Wahl für eine Familie mit Haustieren oder für Orte, die häufig von harmlosen Wildtieren besucht werden.  

 

Dual-Technologie und Dreifach-Erkennung

Dual-Technologie und Dreifach-Erkennung

Einige Detektoren verwenden die PIR-Technologie, die sich hervorragend zur Erkennung lebender Ziele, die Körperwärme abgeben, eignet. Andere verwenden Mikrowellentechnologie, um Bewegungen zu erkennen. Durch die Kombination dieser beiden Technologien schlägt der Einbruchmelder nur dann Alarm, wenn beide Sensoren ausgelöst werden - etwas, das sowohl lebendig ist als auch sich bewegt. Der Einsatz dieser dualen Technologie trägt dazu bei Fehlalarme zu verringern.

Dreifach-Erkennung ist die Bezeichnung für eine weitere Multi-Technologie-Detektionsmethode - zwei PIR-Sensoren und ein einzelner Mikrowellensensor müssen gleichzeitig ausgelöst werden, damit das Gerät Alarm schlägt.

 

Anti-Masking and Anti-Blocking

Anti-Masking and Anti-Blocking

Bei geplanten Einbrüchen, könnten die Diebe während die Einbruchmeldeanlage unscharf ist, die Detektoren abdecken oder mit Farbe besprühen und dann später in dem Wissen einbrechen, dass das System nicht ausgelöst wird.

Mit der Anti-Masking Funktion wird das Mikrowellenmodul verwendet, um eine Maskierung zu erkennen. Je nach Anwendung ist die Funktion zwischen 0-1 Meter einstellbar und stellt sicher, dass alle Versuche den Detektor zu maskieren, an die Zentrale weitergeleitet werden.

Anti-Blocking ist ähnlich wie Anti-Masking, mit dem Unterschied, dass die Anti-Blockier-Funktion das gesamte Sichtfeld bei einer Blockade erkennt. Der Detektor sendet einen Alarm an die Alarmzentrale, wenn das Blickwinkel blockiert oder durch Objekte wie ein Auto, eine Kiste oder eine Palette behindert wird.   

 

PRODUKTKATEGORIEN
Kabelgebundener Melder

Der kabelgebundene Melder bietet einen hohen Wert und bewährte Leistung. Neben der präzisen Erkennung zeichnet er sich durch eine Vorhanglinse, einen einstellbaren EOL-Widerstand und optionale Tierimmunität aus.

 

Zubehör

Wird mit einem Melder zusammen verwendet.

Drahtloser Melder

Der drahtlose Melder bietet Echtzeitüberwachung, Systemsicherheit und Zuverlässigkeit. Er ist mit einer drahtlosen Zwei-Wege-Technologie, Vorhanglinse und optionaler Tierimmunität ausgestattet.

 

DOWNLOADS
NÜTZLICHES

Diese Website setzt Cookies ein, um Informationen auf Ihrem Gerät zu speichern. Cookies sorgen dafür, dass unsere Website normal funktioniert, und zeigen uns, wie wir Ihre Benutzererfahrung verbessern können.
Wenn Sie den Besuch der Website fortsetzen, stimmen Sie unseren Cookie- und Datenschutzrichtlinien zu.

Kontakt